Angelique Kerber fährt zur WM

Angelique Kerber by Edwin Martinez

Dank der Auftaktniederlage von Lucie Safarova beim WTA-Turnier in Moskau hat sich Angelique Kerber für die WTA Finals in Singapur qualifiziert. Der deutschen Nummer eins ist ihr Startplatz beim Saisonfinale der acht besten Spielerinnen des Jahres nun nicht mehr zu nehmen. Lucie Safarova schied beim WTA-Premier-Turnier in Moskau im Achtelfinale aus, Kerber kann somit nur noch von maximal zwei Spielerinnen überholt werden. Safarova verlor ausgerechnet gegen ihre gute Freundin Anastasia Pavlyuchenkova mit 1:6, 7:6 (2), 3:6 und muss nun selbst kräftig um ihr WM-Ticket zittern. Die Tschechin musste nach den US Open wegen einer bakteriellen Infektion ins Krankenhaus und ist daher noch weit von ihrer starken Vorjahresform entfernt.

Zum dritten mal bei den WTA Finals

Kerber: „Ich bin sehr glücklich, dass ich mich erneut für die WTA Finals qualifiziert habe. Nachdem ich letztes Jahr Ersatzspielerin war, freue ich mich, dass ich zurück auf dem Platz bin und gegen die besten Spielerinnen in der Welt konkurriere. Ich hatte eine tolle Saison und habe mich selbst gepusht, um mich für Singapur zu qualifizieren – vor allem als das Event näher rückte“. Die 27 jährige Kielerin gewann dieses Jahr vier Turniere und verpasste in Hongkong nur knapp ihren fünften Saisontitel. Kerber ist zum dritten Mal für die WTA Finals qualifiziert. In den Jahren 2012 und 2013 war sie in Istanbul dabei, scheiterte aber jeweils schon in der Gruppenphase.