Das eigene Tempo finden

Gelangweiltes Warten auf das nächste Zuspiel wie beim Standard- Gruppenunterricht gibt es beim Cardio-Tennis nicht: hier ist jeder beschäftigt und ständig in Bewegung. Trotzdem hat jeder Teilnehmer die Freiheit, sein eigenes Tempo zu finden und selbst zu bestimmen, wie anstrengend das Workout sein soll. Das ist sogar erwünscht, denn beim Cardio-Tennis sollte man in einem fix vorgegebenen Pulsbereich bleiben, der zwischen 65 und 85 Prozent der maximalen Herzfrequenz liegt. Die Schwächeren machen eben nur eine Runde, wenn die Besseren zwei Runden laufen; so kommen trainiertere und untrainiertere Menschen auf ihren Trainingsumfang.