Eine kurze Geschichte des ÖTV – 1956 bis 1975

by oetv

Bei den Damen war Sonja Pachta jahrelang an der Weltspitze zu finden. Sie gewann von 1956 bis 1975 nicht weniger als 52 Meistertitel, 19 davon im Einzel. 1962 erreichte sie in Wimbledon das Achtelfinale, mit Peter Pokorny gelangte sie sogar ins Viertelfinale. Tennis war zu dieser Zeit auch noch ein Sport der gehobenen Klasse, man muss bedenken, dass eine Dose mit drei Bällen damals auf dem Schwarzmarkt 350 bis 450 Schilling kostete, Beamte, Angestellte, Arbeiter aber nur 150 bis 200 Schilling im Monat verdienten. Davon abgesehen waren Schläger oder Schuhe ohnehin Mangelware.