Geschichte, Rekorde, Helden – US Open

Im Jahr 1881 ging das letzte Grand Slam des Jahres zum ersten Mal über die Bühne, seit 1978 wird in Flushing Meadows auf Hartplatz gespielt. Zuvor war lange auf Rasen und auch einige Jahre auf Sand gespielt worden. Nur bei den US Open wird in einem Entscheidungssatz ein Tiebreak gespielt. Das Arthur Ashe Stadium ist mit einer Kapazität von 22.547 Zuschauern das größte Tennis-Stadion der Welt. Boris Becker ist der einzige deutsche Mann, der in New York gewinnen konnte. 1989 besiegte er im Finale Ivan Lendl.