Geschichte, Rekorde, Helden – Wimbledon

Der jüngste Sieger:

1985 besiegte Boris Becker im Alter von 17 Jahren und 227 Tagen im Endspiel den Südafrikaner Kevin Curren. Obwohl Curren das vermutlich beste Turnier seiner Karriere spielte und auf dem Weg ins Finale unter anderem John McEnroe besiegt hatte, unterlag er Becker mit 3:6, 7:6, 6:7 und 4:6.

 

Das längste Endspiel:

In einem denkwürdigen Match holte sich 2008 Rafael Nadal gegen Roger Federer nach 4 Stunden und 48 Minuten den Titel. Das Ergebnis lautete: 6:4, 6:4, 6:7, 6:7, 9:7