Grand-Slam – Geschichte, Rekorde, Helden

by Kurier

Die vier wichtigsten Tennis-Turniere des Jahres werden als Grand Slams bezeichnet. Im eigentlichen Sinn bedeutet ein Grand Slam der Sieg bei allen vier großen Turnieren des Jahres. Alle vier Turniere (Australian Open, French Open, Wimbledon, US Open) dauern zwei Wochen. In einem 128-köpfigen Teilnehmerfeld werden die Sieger ermittelt. Bei den Herren werden alle Matches im Modus Best-of-Five ausgetragen. Bei den Damen wird Best-of-Three gespielt. In einem entscheidenden Satz gibt es dabei mit der Ausnahme der US Open keinen Tiebreak.