Österreich als erfolgreiche Doppel- Nation

by Kurier

Ein beendruckender Wechsel von der Einzel- zur Doppelkarriere gelang Alexander Peya; seitdem sorgt er regelmäßig für Top-Resultate: 2013 gewann er mit Partner Bruno Soares die Turniere in Sao Paulo, Barcelona, Eastbourne, Montreal und Valencia, konnte bei den US Open erst im Endspiel von Leander Paes / Radek Stepanek sowie bei den ATP Tour Finals in London erst im Semifinale von den weltbesten Doppelspielern Bob und Mike Bryan gestoppt werden. Das Jahr 2013 beendete er auf Rang 3 im ATP-Ranking. Aufgrund weiterer Doppel-Erfolge von Oliver Marach, Julian Knowle und Philipp Oswald hat sich Österreich im Verlauf der letzten Jahre zu einer der erfolgreichsten Doppel-Nationen entwickelt: Marach konnte bisher dreizehn Turniersiege auf der ATP-Tour feiern – zuletzt 2014 in Vina del Mar.