U12 und U14-Jugendmeister

bild_u12_04

Ende Mai 2015 fanden in Leibnitz und Wien die ÖTV-Jugendmeisterschaften statt. Trotz teils schwieriger Wetterlage mit Nieselregen, schweren Bällen und schlechten Bodenverhältnissen haben sich sowohl bei den U12-, als auch bei den U14-Bewerben klare Sieger herauskristallisiert.

Bei den U14-Meisterschaften, traten Spieler der Jahrgänge 2001 und jünger in Leibnitz sowohl im Einzel als auch im Doppel gegeneinander an. Bei den Burschen siegte der gebürtige Steirer Filip Misolic mit großem Spielraum gegen seinen Konkurrenten Morris Kipcac. Vereint konnten die beiden auch den Doppel-Bewerb für sich entscheiden. Linkshänderin Emily Meyer aus Vorarlberg siegte im Endspiel der Mädchen über ihre Landeskollegin Nina Geissler mit 6:4 und 6:2. Für Meyer ist dies schon der 2. Meistertitel dieses Jahres, nach ihrem Hallenerfolg Anfang 2015.

Siegreich U12 

Auch bei den U12-Bewerben blieb es bis zum Ende spannend. Der Oberösterreicher Lukas Kaltseis holte sich den Final-Titel mit einem soliden Konterspiel gegen Tobias Wirlend, er siegte mit einem Punktestand von 6:2, 6:3. An der Seite von Nico Mucic gewann Kaltseis auch im Doppel-Bewerb. Der Meister-Titel der Mädchen ging dieses Jahr an Johanna Halper aus Niederösterreich, die sich nach anfänglichen Rückstand gegen die Steirerin Elena Karner durchsetzen konnte. Sie siegte auch im Doppel, an der Seite von Roxana Repas.

Die Ergebnisse im Detail hat der ÖTV gelistet.