Wozu Aufwärmen?!

by mirsasha CC BY-NC-ND 2.0

Leider gilt Aufwärmen noch immer viel zu oft als Stiefkind des Sports. Vor allem in der Hallensaison – wobei oft der Platzmangel als Ausrede herhalten muss – erfolgt das Aufwärmen kaum. Jedoch: Aufgrund der vielseitigen Wirkungen des Aufwärmens sollte man doch noch einmal darüber nachdenken!

Aufwärmen bietet eine großartige Verletzungsprophylaxe: Durch ein gezieltes Aufwärmen werden alle Muskeln, Sehnenscheiden, Bänder, Gelenke, Wirbelsäule… auf die nachfolgende Belastung vorbereitet.
Weiters wird durch Aufwärmübungen eine Aktivierung des Herz-Kreislaufsystems erreicht: die sich am Anfang jeder Belastung gebildete Sauerstoffschuld (leichte Anhäufung von Milchsäure, Lactat), wird somit wieder abgebaut, und die volle Belastbarkeit für das Tennisspielen ist gewährleistet.